Browsing Tag

Matsch-Küche

Baby Lifestyle

DIY: Matsch-Küche für Kinder selbstgemacht

12. Juni 2017

Ich kann Euch sagen, ich bin echt stolz auf mich 🙂

Am Wochenende habe ich mir ein DIY Projekt vorgenommen, ein ziemlich großes, wie ich finde. Die Idee war da, also musste es am Liebsten sofort umgesetzt werden. Zunächst war der Plan, die Matsch-Küche mit einem alten Tisch fertig zu stellen, der noch auf dem Dachboden stand – dachte ich. Da war er allerdings nicht mehr.

Also musste eine andere Lösung her, denn einen neuen Tisch kaufen fand ich irgendwie unnötig und außerdem war es Sonntag.

Kurzerhand dem Schwiegerpapa die Idee erläutert und zack haben wir auch direkt angefangen einfach selbst eine Konstruktion zu bauen. Das Einzige, was ich also gekauft habe, waren 2 Behälter, die die Spülbecken darstellen sollten. Alles andere haben wir aus vorhandenen Materialien gebaut. Dazu muss allerdings gesagt sein, dass mein Schwiegervater wirklich alles hat, was das Heimwerker Herz begehrt 😉

Benutzte Materialien

  • USB Platte in Eurer Wunschgröße
  • 4 Tischbeine eines alten Tisches in der Wunschhöhe ( Am besten: Die Höhe des Kindes 😉 )
  • 2 lange Holzleisten
  • 2 kürzere Holzleisten
  • Schrauben
  • weiße Lackfarbe
  • 2 Plastikbehälter in der Wunschgröße mit einem überstehenden Rand, damit sie nicht durchrutschen

Zunächst haben wir die USB Platte mit einer Stichsäge so zugeschnitten, wie wir sie gerne haben wollten. Es sollten die beiden Behälter hinein passen und eine kleine Ablagefläche sollte auch noch vorhanden sein. Dann haben wir zwei Aussparungen ausgeschnitten, die wir vorher aufgemalt haben. Dorthinein sollten dann die Behälter.

Als dies erledigt war, haben wir erstmal alle Kanten und Ecken abgeschliffen – per Hand natürlich 😉

Um Stabilität zu erzielen, haben wir ein Untergestell gebaut. Dafür haben wir Holzlatten verwendet und die Tischbeine miteinander verbunden. Nachdem das Untergestell fertig war, haben wir es an die Tischplatte angebracht.

 

Bei dem Bau der Unterkonstruktion müsst Ihr schon ziemlich exakt arbeiten, was die Längen angeht, sonst habt Ihr einen wackligen Tisch.

Außerdem müsst Ihr auch auf die Befestigung der einzelnen Teile achten, solltet Ihr da die falschen Schrauben verwenden (zu lang oder zu kurz) könnte es instabil sein oder Schrauben schauen raus und stellen eine Verletzungsgefahr dar. (Tipp: Einfach die Schrauben an die vorgesehene Stelle halten, dann seht Ihr ungefähr, wie lang sie sein sollte!)

Wenn alles ordentlich befestigt ist, dann könnt Ihr den Matsch-Tisch anmalen. Am besten verwendet Ihr eine Lackfarbe, die Wasser abweisend ist. ( Macht Sinn, oder? 😉 )

Wir haben uns für weiß entschieden, aber ich bin mir sicher, dass ich den Tisch in nächster Zeit noch mit bunten Details verzieren werde.

Wenn Ihr Euch die ganze Arbeit etwas erleichtern wollt, dann besorgt Ihr Euch einfach den „Lack“ Tisch von Ikea und sägt nur die Aussparungen für die Behälter aus. Achtet dann allerdings auch auf die Tiefe der Behälter, denn der Abstand zu der unteren Ablage ist nicht ganz so groß und diese solltet Ihr unbedingt zur Stabilität drinnen lassen.

Uns hat der Matschtisch nicht mal 8€ gekostet und selbst, wenn Ihr den Tisch von Ikea verwendet, liegt ihr unter 35€ für eine super Matsch-Küche, die auch noch selbstgemacht ist.

Mir hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht, aber ohne meinen Schwiegervater wäre ich wohl aufgeschmissen gewesen 😉