Browsing Tag

Gedanken

Baby Lifestyle

Emil’s zweiter Geburtstag

6. September 2017

*Werbung

Nun liegt Emil’s zweiter Geburtstag schon fast 2 Wochen zurück und ich möchte diesen besonderen Tag trotzdem noch mit Euch teilen.

Jede Mama kennt es wahrscheinlich, dass man vor dem Geburtstag des Kindes aufgeregter ist, als vor dem eigenen. ( Liegt vielleicht auch an der steigenden Zahl des eigenen Alters 😉 ) So war ich schon 2 Wochen vor dem Geburtstag aufgeregt und habe dem Tag mit großer Freude entgegengefiebert. Nicht zuletzt, da dies der erste Geburtstag ist, den Emil vermutlich bewusst erlebt und versteht. it Sicherheit weiß er nicht, was der Geburtstag an sich bedeutet, aber er versteht, dass all seine Lieblingsmenschen wegen ihm zu Besuch gekommen sind und Geschenke mitgebracht haben.

Wo wir auch schon beim wesentlichen angekommen wären – die Geschenke. Im Vorhinein haben wir beschlossen, dass sich die Familie zusammen tun soll und eher gemeinsame, große Geschenke geschenkt werden sollen, von denen er lange gut hat.

So entschieden wir uns für eine Kinderküche, ein Laufrad und eine Tonies Box als die drei Hauptgeschenke. Natürlich kamen noch Zubehör für die Küche, ein Helm zum Laufrad und eine weitere Figur für die Tonies Box hinzu. Im Endeffekt sind es allerdings noch viel mehr Geschenke geworden. Hier eine Kleinigkeit, da eine Kleinigkeit und so läpperte es sich.

Natürlich kann Emil gar nicht mit allem gleichzeitig spielen und so sind mehrere Geschenke auch eine Woche nach dem Geburtstag noch nicht ausgepackt gewesen. Es war schlichtweg viel zu viel!

Aber daraus haben wir gelernt und uns für das kommende Weihnachtsfest überlegt, dass er wirklich nur je ein Geschenk bekommen soll, von den Lieben, mit denen wir die Weihnachtstage verbringen und wer mehr schenken möchte, der wird das Geld auf sein Sparbuch packen. Dann kann er sich später, wenn er ein neues Fahrrad braucht beispielsweise, dieses kaufen, ohne dass er auf seinen Geburtstag oder Weihnachten warten muss.

Ich denke diese Regelung ist gerade für Kinder in diesem Alter sinnvoll. Denn eigentlich brauchen Kinder wirklich nicht viel, um glücklich zu sein, das habe ich gerade wieder gemerkt, als ich für Emil eine „Park-Garage“ aus alten Kartons, Klorollen und Alufolie gebastelt habe, was uns keinen Cent gekostet hat, ihn aber total glücklich gemacht hat.

Das Highlight in diesem Jahr war allerdings die Torte, die uns eine ganz liebe Freundin gebacken hat. Als ich sie schon Wochen vor Emil’s Geburtstag gefragt habe, ob sie uns eine „Olaf“ Torte backen kann, fragte sie nur verdutzt, wer oder was denn Olaf ist?!

Seit Emil mit seiner Mittelohrentzündung krank war, fährt er total auf „Die Eiskönigin“ ab und hauptsächlich hat es ihm natürlich der kleine, niedliche Schneemann Olaf angetan. Da lag es nahe, dass eine eben solche Torte her musste. Und was soll ich sagen, Lena, unsere persönliche Torten-Bäckerin hat unsere Erwartungen übertroffen und Emil war völlig aus dem Häuschen, als er sie gesehen hat. ( Geschmeckt hat sie im übrigen noch besser, als sie aussah 😉 )

 Dem Farbschema der „Eiskönigin“ – weiß, blau, mint – bin ich übrigens auch bei der Deko treu geblieben und habe lediglich mit ein paar Golddetails Akzente gesetzt. Bestellt habe ich die Deko über Babymoments.at . Wir sind von der Qualität absolut überzeugt und sogar die Pappteller hielten die gegrillten Würstchen und Salate, die es zum Abendessen gab, aus. Auch unsere schöne, goldene „Happy Birthday“ Girlande wird uns wohl noch lange begleiten und bei den nächsten Geburtstagen Ihren Einsatz bekommen.

 

Alles in allem war es ein rundum gelungener Tag, zwar anstrengend, aber wunderschön und für mich besonders emotional, als ich meinen kleinen 2-jährigen am Abends ins Bett brachte und mir gaaaanz viel Zeit ließ, um diese innigen Momente aufzusaugen und die letzten 2 Jahre Revue passieren ließ.

Jetzt würde mich interessieren, wie Ihr zu dem Thema Geschenke steht und ob Ihr auch der Meinung seid, dass Kinder eigentlich mit sehr viel weniger glücklich sein können?!

 

*Die Dekoartikel wurden uns freundlicher Weise von Babymoments.at kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Gedanken

Wenn sich der Druck der Gesellschaft auf Dein Leben auswirkt

Wir sind dem Druck der Gesellschaft schon in frühen Lebensjahren ausgesetzt. Angefangen bei dem Schulabschluss, der Berufswahl und dem Studium. Wir lernen damit umzugehen und in manchen Bereichen ist der Druck der Gesellschaft sicherlich auch positiv, zumindest wenn es um die beruflichen Perspektiven geht.…

20. Juni 2017
Lifestyle

Meine Vorsätze für 2017

Wuhu… noch ein Beitrag über die Neujahrsvorsätze 2017! Nein, keine Angst, es wird keine Liste geben mit meinen Vorsätzen für 2017. Viel mehr möchte ich das nutzen, um negatives aus dem alten Jahr zu verbessern. Ihr werdet in meinem Text keinen Vorsatz finden, dass…

15. Januar 2017
Lifestyle

Darf ich mich als Mama noch sexy fühlen (wollen) ?

Das ein oder andere Mal hat man den Begriff „Milf“ schon gehört, meist in einem sehr sexuellen Zusammenhang (weil dieses Wort ja auch genau darauf ausgelegt ist) und oft wird der Begriff verpönt und man möchte nicht so betitelt werden, hat er doch etwas…

2. Oktober 2016
Baby Lifestyle

Vergleiche, Vergleiche, Vergleiche

Wie ich ja bereits schon in einem anderen Beitrag über die Rivalität unter Müttern geschrieben habe, möchte ich heute noch einmal ausführlicher auf das Thema eingehen. Vielleicht fällt es mir extrem auf, da Emil in seiner motorischen Entwicklung sehr langsam ist, aber vielleicht bin ich auch…

12. Mai 2016
Baby Lifestyle

Genieße die Zeit vs. Alles wird besser

Wie oft habe ich den Satz „Genieße die Zeit solange er noch so klein ist, das kommt nie wieder!“ gehört. Oder aber auch „Wenn er größer wird, wird alles einfacher.“ Aber was stimmt denn nun und welche Aussage passt besser? Ich denke, dass muss…

10. Mai 2016