Baby Lifestyle

Osteopathie…wirklich sinnvoll?? Teil 2

29. Oktober 2015

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch über die Ergebnisse der osteopathischen Behandlung berichten.

Nun, nach  1 1/2 Wochen können wir schon kleine Erfolge erkennen. Emil hat sehr viel mit Händen und Beinen gefuchtelt, was sich jedoch sehr reduziert hat und mittlerweile nicht mehr, als bei anderen Kindern in seinem Alter vorkommt.
Außerdem hat Emil sehr viel geweint und war total anhänglich, wollte nur auf unseren Bäuchen schlafen und kam schwer zur Ruhe.
Emil hat zur Zeit leider immer noch häufig Probleme zur Ruhe zu kommen, jedoch ist es deutlich besser geworden. Wir hoffen, dass er einfach noch etwas Zeit braucht, um alles zu verarbeiten.

Was jedoch sehr viel besser geworden ist, ist, dass er sich auch mal alleine beschäftigen kann. Vorher durfte man ihn niemals im wachen Zustand ablegen, dann ging sofort das Geschrei los.
Jetzt guckt er viel im Raum rum und erzählt sich selbst etwas.

Viele haben uns gesagt, dass die Symptome nach 1-2 Tagen besser werden sollten. Bei uns traten die ersten sichtbaren Veränderungen erst nach einer Woche auf.

Es kommt sicherlich darauf an, wie schnell ein Kind die Behandlung verarbeiten kann und manche Behandlungen verursachen auch Muskelkater, der dann erst nach einer Woche verschwunden ist.
Es gibt auch keine Garantie für Verbesserungen, aber wir können sagen, dass wir sehr froh sind, das gemacht zu haben.

Wir werden noch eine zweite Behandlung brauchen, um wirklich sämtliche Verspannungen und traumatische Gedanken zu lösen.

Wichtig ist vielleicht auch für viele, dass man osteopathische Behandlungen selbst bezahlen muss und nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Aber uns war es das Geld auf jeden Fall wert und wir würden es immer wieder machen. ( Kostet auch nicht die Welt )

Vielleicht entscheidet sich ja nun der Ein oder Andere auch zum Osteopathen zu gehen und ich konnte etwas die Scheu nehmen.

Nach der nächsten Behandlung erfolgt dann natürlich wieder ein Bericht.

Alles Liebe, Christina

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Fashionfirework 29. Oktober 2015 at 17:43

    Hey, schöner Post 🙂 Macht wirklich Spaß auf deinem Blog ein bisschen herumzustöbern :p
    Bei mir läuft bis Samstag Abend noch eine Blogvorstellen. Würde mich freuen, wenn du vorbeischaust und mitmachst!
    Ganz liebe Grüße
    Milena

    http://fashionfirework.blogspot.de/

  • Reply Katy Zillmann 30. Oktober 2015 at 8:58

    Habe mich schon sehr auf den 2. Teil gefreut, da unser Termin für den Osteopathen am kommenden Mittwoch ansteht.
    Bei uns übernimmt die Krankenkasse bis zu 200 € im Jahr, wenn eine Verordnung vom Kinderarzt vorliegt.

    Danke für den Einblick in Eure Erfahrungen.

  • Leave a Reply

    *