Baby Fitness Schwanger

#MamiMitWort After-Baby-Body

16. November 2016

Nachdem die lieben Mädels Katharina , Ari und Pazi schon Ihre Gedanken zum Thema After-Baby-Body mit Euch geteilt haben, bin ich nun an der Reihe, mit Euch meine Erfahrung zu teilen.

In der Schwangerschaft habe ich immer gesagt, dass ich direkt nach der Geburt loslegen werde, um meine alte Figur wieder zu bekommen. Ich wollte unbedingt schnell wieder in meine alten Klamotten passen und nicht ewig mit den Schwangerschaftskilos rumrennen. Das war am Anfang der Schwangerschaft muss man dazu sagen, denn schnell habe ich gemerkt, dass ich schnell viel Gewicht zunahm und somit standen am Ende der Schwangerschaft sage und schreiben 30!!! Kilo plus auf der Waage. Das hat ganz schön an meinem Ego gekratzt und ich war sehr enttäuscht von mir, dass ich mich so habe gehen lassen. Im Nachhinein betrachtet, waren diese Gedanken totaler Blödsinn. Ich habe mir nichts verboten in der Schwangerschaft und habe auf meinen Körper gehört, wenn er etwas brauchte…auch wenn das eben Schokolade war.

Letztendlich hatte ich mit extremen Wassereinlagerungen zu kämpfen, die mit der Geburt auch verschwanden, somit hatte ich 2 Tage nach der Geburt schon knapp 15 kilo weniger. Blieben aber immer noch 15 kilo Rest, der unbedingt schnellstmöglich wieder verschwinden sollte. Trotzdem ließ ich meinem Körper Zeit, sich von der Schwangerschaft und der Geburt zu erholen. So begann ich langsam und startete zunächst nur mit der Rückbildungsgymnastik, was ich jeder Frau empfehlen kann. Man wird vorsichtig an körperliche Belastung ran geführt und für den Beckenboden ist es einfach enorm wichtig sich rückzubilden.

Nach ca. 3-4 Monaten fand ich mich im Fitnessstudio wieder und war nach kurzer Zeit sportlich gesehen wieder in meinem „Urpsrungszustand“. Ich habe mich wohlgefühlt beim Sport, die Zeit alleine genossen, auch wenn der äußerliche Erfolg auf sich warten ließ. Es tat mir gut. Ich achtete wieder auf meine Ernährung, strich Fast Food komplett von meiner Speisekarte und nach einiger Zeit purzelten die Pfunde. 

Nach ca. 11 Monaten hatte ich mein Ausgangsgewicht wieder und war wirklich froh darüber. Ich habe mich so gefreut wieder meine alten Klamotten anziehen zu können und genoss es, sie neu zu kombinieren oder auch shoppen zu gehen. 

Dank guter Gene bin ich von Schwangerschaftsstreifen verschont geblieben, trotzdem sieht man meiner Haut die Schwangerschaft an, denn als fest oder straff kann man meinen Bauch oder Po sicherlich nicht bezeichnen. Von den Brüsten mal ganz abgesehen, die haben wirklich gelitten. Ich denke, dass es an dem abrupten abstillen lag, denn von heute auf morgen kam keine Milch mehr und meine Brüste schrumpften und hängen nun halt an mir. 

Jetzt, 15 Monate nach der Geburt halte ich mein Gewicht bei 57-58 kg, was 2 Kilo unter meinem Ausgangsgewicht ist. Zur Zeit gehe ich nicht zum Sport, da mir dafür schlichtweg die Zeit und, seien wir mal ehrlich, auch die Motivation fehlt. Ich glaube, ich kann sagen, dass ich grundsätzlich im Reinen bin mit meiner Figur. Natürlich gibt es ein paar Punkte, die man mit Sport oder auch operativen Eingriffen, verbessern könnte. Aber zur Zeit ist es gut so, wie es ist.

Wie war es denn bei Euch? Habt Ihr Euch Zeit gelassen nach der Schwangerschaft wieder in Form zu kommen oder wolltet Ihr die Pfunde schnell wieder loswerden?

mamimitwort-logo

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Jutta 17. November 2016 at 9:51

    Hallo!
    Puh, ja, was soll ich sagen? Es war bei mir ähnlich, ich habe in der ersten Hälfte der Schwangerschaft schnell und für meine Empfinden viel zugenommen. Ich fand das furchtbar, habe mich sehr schlecht gefühlt, bis zur 20. Woche sah ich(aus meiner Sicht) einfach nur nach „Vollgefressen“ aus, das ich schwanger bin hat man erst ab der 22./23. Woche gesehen. Die Veränderungen meines Körpers gingen mir einfach zu schnell, mein Kopf kam da nicht so gut mit.
    Dann, ab der 2. Hälfte der Schwangerschaft, kam ich in dem Zustand an, hab mich mit meinem sich verändernden Körper „abgefunden“, in dem Wissen und Hoffen, dass es nach der Geburt schon alles wieder so werden wird wie vorher. Zugenommen habe ich summa summarum 16 Kilo, 10 davon bis zur 20. Woche. Mein Bauch war auch eher klein, ich hatte zum Schluß einen Buchumfang von 92 cm.
    Schwangerschaftsstreifen blieben mir zum Glück auch erspart. Ob das nun an der Cremerei gegen hat, bleibt fraglich.

    Nach der Geburt war ich, das hat mich selbst überrascht, ganz relaxed was meine Figur betraf. Das war mir erstmal gar nicht so wichtig.
    12 Woche nach der Geburt(KS) begann ich mit der Rückbildung und habe zeitgleich wieder angefangen, im Studio zu trainieren. Mein altes Gewicht hatte ich also recht schnell wieder, nach 4-5 Monaten etwa. aber die Veränderungen meiner Figur, brauchten länger um sich zurückzubilden.
    Heute bin ich mit mir zufrieden, ich mache viel Sport, gehe nahezu täglich laufen, mache 2 Mal pro Woche Krafttraining und übe Yoga.
    Vor allem letzteres hat sehr zur Zufriedenheit mir mir selbst beigetragen, nicht nur, weil Yoga stark und fit macht, sondern es tut auch viel für Geist und Psyche.
    Ich kann es jedem nur empfehlen!

    LG

    Jutta

  • Reply #MamiMitWort: Darf mein Kind naschen? 30. November 2016 at 12:33

    […] könnt ihr alle Beiträge zu unserer letzten Themen-Runde von Katharina, Pazi und Christina […]

  • Leave a Reply

    *