Baby

Hüftdysplasie

29. Juni 2016

Viele reden immer davon, aber wissen eigentlich wirklich alle Bescheid über das Thema Hüftdysplasie? Ich wollte heute mal meine „Fachkenntnisse“ zu dem Thema mit Euch teilen. Wie viele von Euch wissen, bin ich gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin und während der Ausbildung durfte ich mir ein wenig Fachwissen zu Erkrankungen bei Kindern aneignen. Ich bin kein Experte und das möchte hier auch nochmals verdeutlichen, aber ein Thema war die Hüftdysplasie bei Neugeborenen. Anlass für diesen doch eher medizinischen Blogbeitrag ist die Kritik an der BabyBjörn Trage, die wir für uns entdeckt haben.

Vorab möchte ich nun also etwas ausführlicher, aber hoffentlich nicht minder verständlich, über die Hüftdysplasie im allgemeinen schreiben.

Es wird zwischen einer angeborenen und einer erworbenen Hüftdysplasie unterschieden und bedeutet, dass eine Fehlstellung und Störung der Ossifiaktion (Verknöcherung) des Hüftgelenks beim Neugeborenen vorliegt.

Das Hüftgelenk ist ein Kugelgelenk und besteht aus der Hüftgelenkspfanne und dem Hüftgelenkskopf.

Während im Kleinkindalter die Stabilisierung des Hüftgelenks durch eine knöcherne Struktur, Muskeln und Bänder erfolgt, besteht das Hüftgelenk eines Neugeborenen aus Knorpel. Eben weil das Hüftgelenk noch aus Knorpel besteht, ist die richtige Stellung von Hüftkopf und -pfanne enorm wichtig, da die Bewegung zur Ossifikation führt. Liegt eine Fehlstellung vor, kommt es zur Verknöchern dieser, was als Spätfolge zu einer Arthrose führen könnte.

10_Hüftdysplasie_klein_neu

Bild via google.de

 

Die angeborene Hüftdysplasie, die häufigste Form der Hüftdysplasie, kommt häufiger bei Mädchen als bei Jungen vor. Ein möglicher Faktor ist die Beckenendlage.

Während des Neugeborenenscreenings wird auf Seitenungleichheit der Pofalten und auf Bewegungseinschränkungen beim Strampeln geachtet. Außerdem werden die Hüften der Kinder mittels Sonographie (Ultraschall) untersucht und die Winkel bemessen.

Sollte eine Auffälligkeit vorliegen, wird in den meisten Fällen mit einer Spreizhose behandelt, bei leichten Formen können auch schon breite Windeln oder Wickeln Abhilfe schaffen. In schweren Fällen wird ein Spreizgips angelegt, der zur völligen Ruhigstellung der Hüftgelenke führt.

Dysplasie 2

Bild via google.de

Die erworbene Hüftdysplasie, welche kaum vorkommt, wird vermutlich durch falsches Tragen hervorgerufen, wobei es keine genauen Studien darüber gibt. 

Nichts desto Trotz wird einem beim Tragen empfohlen auf die richtige Anhock-Spreiz-Haltung zu achten. So ist also ein wichtiger Faktor beim Trage kaufen, dass der Steg, auf welchem das Baby sitzt, breit genug ist.

Wir haben uns damals für eine Ergobaby Trage entschieden und waren grundsätzlich zufrieden, bis Emil etwas älter wurde. Dann saß er auf einmal merkwürdig in der Trage und mochte es auch nicht mehr getragen zu werden, also waren wir von nun an nur noch mit dem Kinderwagen unterwegs. Da wir im Haus keine Möglichkeit haben, den Kinderwagen irgendwo hinzustellen, müssen wir ihn immer wieder auseinander bauen und irgendwie verstauen, meistens im Auto. Wenn man also mal schnell los will, nur um Brötchen zu holen oder so, bedeutet das in unserem Fall nicht schnell mal. So haben wir den Komfort der Trage doch vermisst, ist sie ja schnell mal umgebunden.

Wir starteten also einen erneuten Versuch und wurden bitter enttäuscht, Emil hat die Trage nur gesehen und fing an zu weinen. Er wollte partout nicht rein.

Als wir dann die One Air Trage von BabyBjörn zugeschickt bekamen, waren wir natürlich etwas aufgeregt, ob er diese denn akzeptiert. Und oh wunder, er tut es und er mag es sogar. Im Internet wird das Thema BabyBjörn ja wirklich heiß diskutiert und genau aus diesem Grund verfasse ich diesen Text. 

BabyBjörn arbeitet eng mit Hebammen und Ärzten zusammen, lässt die Tragen durch das internationale hip dysplasia institute prüfen und ich kann absolut nicht verstehen, warum die IHDI%20Logo%20600pixWidthTragen so in den Dreck gezogen werden. Wie auch schon Katharina in Ihrem Beitrag geschrieben hat, ist die Trage keinesfalls zu verachten. 

Ich kann behaupten, dass wir mit der Trage absolut zufrieden sind, die Vorwürfe nicht bestätigen können, der Steg breit genug (sogar verstellbar) und das Anlegen sehr einfach ist und gut aussehen tut sie auch noch. Emil hat einen sehr guten Halt in der Trage, der Kopf ist immer gut gestützt, auch wenn er es eigentlich nicht mehr braucht, er sitzt in, meiner Meinung nach, perfekten Anhock-Spreiz-Haltung und wir haben die Möglichkeit ihn auf vier verschiedene Arten zu tragen. Für uns ist es die beste Trage, aber ich denke auch, dass jeder da andere Vorlieben hat und nicht jeder diese Trage für sich entdeckt, was ja auch in Ordnung ist, aber nur, weil man mit seiner Trage zufrieden ist, heißt es doch nicht, dass alle anderen schlecht sind und das sollten sich alle Mütter mal zu Herzen nehmen, die sich über das Thema BabyBjörn so die Mäuler im Internet zerreißen.

DSCN2033 DSCN2032 DSCN2027 DSCN2028

*Die Trage wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Katja 7. Juli 2016 at 19:29

    Oh, das ist doch wirklich mal ein sehr hilfreicher Post! Ich als Mama von einem Baby, dass 10 Wochen die Tübinger Hüftschiene getragen hat, hatte immer Angst vor der Babybjörn Trage (vielleicht sollte ich meine Infoquellen wechseln)! Ich fand sie immer so interessant, weil sie dem Baby so viel Sicht gibt!
    Vielen Dank

    • Reply lotti 10. Juli 2016 at 10:24

      Die BabyBjörn Trage ist wirklich ein heiß diskutiertes Thema, aber ich denke, dass jede Mama selbst entscheiden sollte und für uns ist sie einfach gut. Emil hat den besten Halt und, auch wenn das auf den Fotos nicht so aussieht, ist die Anhock-Spreiz-Haltung gewährleistet.
      Liebe Grüße

    Leave a Reply

    *