Baby Fitness Lifestyle

Die Sache mit dem Gewicht… nach der Schwangerschaft Teil 1

12. Dezember 2015

Hallo Ihr Lieben,

heute geht es in meinem Post mal wieder um das leidige Thema Gewicht. Ein bisschen auch als Motivation für mich selbst möchte ich nun regelmäßig Posts über die Entwicklung meines Gewichts und meiner Fitness für Euch schreiben.
Vielleicht ermutige ich ja auch die Eine oder Andere von Euch zum abnehmen oder fit werden.

-An dieser Stelle soll gesagt sein, dass sich jeder in seinem Körper wohlfühlen sollte und nicht auf Krampf abnehmen soll, um jemand anderem zu gefallen.-

In der Schwangerschaft habe ich bis zum Tag der Geburt sage und schreibe 27kg zugenommen!!!
Tja, und die wollen und sollen nun auch wieder runter… Gar nicht so einfach, leider!

Nach der Geburt waren auf Anhieb 10 kg weg, nicht am gleichen Tag natürlich, aber ich denke so nach 2-3 Tagen. Aber die restlichen 17!!! kg sollten ja auch schnell verschwinden.
Anfangs war das Abnehmen und der Sport total uninteressant für mich, an erster Stelle stand -und steht immer noch- Emil. Trotzdem war es mir wichtig zügig an Gewicht zu verlieren und Fitness aufzubauen.

 

Ca. 8 Wochen nach der Geburt habe ich langsam mit dem Sport wieder angefangen. (Dadurch, dass ich nicht mehr gestillt habe, war es natürlich einfacher, früh wieder einzusteigen) Zunächst bin ich in mein altes Fitnessstudio gegangen und habe einen Termin zur Beratung ausgemacht.

-Wichtig ist natürlich zu erwähnen, dass man zu aller erst mit der Rückbildungsgymnastik anfangen sollte und Sport nur in Absprache mit dem Gynäkologen machen sollte-

 

Meine Rückbildungsgymnastik hat im Oktober angefangen und im Fitnessstudio habe ich zunächst nur meine Ausdauer etwas trainiert. Natürlich bin ich nicht auf das Laufband gegangen, das sollte man mit einem instabilen Beckenboden nach der Geburt noch meiden. Ich habe mich langsam auf dem Crosstrainer bewegt und jedes Mal etwas länger und kräftiger trainiert.

Nach 10 Wochen habe ich -in Absprache mit meiner Trainerin- mit dem Zirkeltraining nach dem Milon Prinzip begonnen. Die geraden Bauchmuskeln habe ich von Anfang an mittrainiert, jedoch langsam und mit sehr wenig Gewicht. -Auch das sollte nur in Absprache mit eurem Arzt erfolgen-
Zur Zeit gehe ich 2x die Woche für 1-2 Stunden ins Fitnessstudio und 1x die Woche zur Rückbildungsgymnastik, hinzu kommen natürlich noch tägliche Spaziergänge mit dem Kinderwagen 🙂

Nun kann ich das erste Resume ziehen. Ca. 16 Wochen nach der Geburt wiege ich nun 68kg und meine Fitness ist tatsächlich schon die alte (von der Kondition her). Natürlich bin ich noch überhaupt nicht zufrieden und es fehlen noch 9 kg zu meinem alten Gewicht, aber es ist ein Anfang und ich bin schon ein bisschen stolz auf mich.

Die Weihnachtszeit macht mir nun leider einen Strich durch die Rechnung was die gesunde Ernährung angeht, aber trotzdem versuche ich sehr darauf zu achten, was ich esse und wie ich esse.

Mit einem kleinen Baby, dass sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, ist es wirklich nicht einfach auf seine Ernährung zu achten, aber mit ein bisschen gutem Willen und Motivation ist auch das möglich.
-Den Ernährungsaspekt werde ich nochmal in einem gesonderten Post erklären-

Ich hoffe, ich konnte vielleicht ein paar motivieren -auch mit Baby- Sport zu treiben und an seiner Fitness zu arbeiten, denn wer möchte nicht mit seinem Kind, sobald es laufen kann um die Wette laufen 😉

Alles Liebe, Christina

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Anni 15. Juli 2016 at 11:11

    Bin ich die einzige bei der das so ist, oder geht es auch anderen so, dass ältere Posts von dir nicht lesbar sind, weil in so kyrillischer (o.ä.) Schrift geschrieben bzw. abgebildet? Das finde ich mega schade, denn ich würde gern alles von dir lesen, hihi 🙂

    • Reply lotti 18. Juli 2016 at 12:21

      Hallo Anni,

      ich habe die Seite gerade geöffnet und kann den Beitrag ganz normal lesen. Ich weiß leider nicht, woran es liegen könnte. 🙁

    Leave a Reply

    *