Baby Lifestyle travel

Britax Römer King II LS

5. Dezember 2016

Nun ist es auch bei uns so weit gewesen, wir mussten langsam auf einen anderen Kindersitz als die Babyschale umsteigen. Wir haben unseren Maxi Cosi sehr lange genutzt und waren vollends zufrieden damit. Emil ist immer sehr zierlich gewesen und auch jetzt für sein Alter noch klein und zart, daher konnten wir die Babyschale sehr lange nutzen. Aber die Autofahrten waren meistens eine Tortur für Ihn und auch für uns. Er langweilt sich leider sehr schnell und in der Babyschale können die Kinder natürlich nicht viel sehen, was es sehr schwierig macht, sie bei Laune zu halten.

Trotzdem haben wir uns nicht hinreißen lassen und so früh wie möglich einen neuen gekauft, denn die Babyschale ist nun mal, so lange die Kinder gut drin sitzen, die sicherste Art Kinder im Auto zu transportieren.

Nachdem ich vor einiger Zeit am Britax Blogger Café teilgenommen habe, war für uns klar, dass wir unbedingt einen Autositz von Britax haben möchten, nicht umsonst sind die „Römer“ Sitze schon lange in aller Munde. Regelmäßig erhalten sie gute Testergebnisse der Stiftung Warentest und gelten als sehr sicher. Auch das Design der Sitze hat mich von Anfang an überzeugt.

Wir testen nun seit einiger Zeit den Britax Römer King II LS und sind absolut zufrieden. 

Da der Kindersitz mit dem normalen Gurt und nicht wie viele andere mit der Isofix Installation befestigt wird,
macht es uns das einbauen auch in Autos, die vielleicht gar keine Isofix Vorrichtung haben, leichter.
Und die Installation ist wirklich easy peasy.
Durch die Licht- und Tonindikatoren wissen wir immer, ob wir den Kindersitz richtig festgemacht
haben und stellen somit die Sicherheit des Sitzes sicher.
Ihr bekommt den Sitz in vielen verschiedenen Farben und auch das hat uns überzeugt.
Der Kindersitz ist zudem in eine leichte Liegeposition verstellbar und somit auch für längere Autofahrten geeignet. Wir sind vor kurzem mit dem Auto in unseren Nord-Holland Urlaub gefahren, mit einer Fahrtdauer von 5-6 Stunden. Auf der Hinfahrt hat Emil ca. 2 Stunden in dem Sitz geschlafen, nachdem wir ihn nachts aus seinem Bettchen genommen hatten. Und auch die Rückfahrt hat er komplett schlafend verbracht, da wir zur Abendzeit losgefahren sind.
Ausreichende Pausen sollten natürlich trotzdem gemacht werden, denn es ist für kein Kind gut, so lange in einem Sitz zu sitzen.
Emil fährt nun etwas lieber Auto, da er nun auch was von seiner Umwelt sehen kann, auch wenn das Autofahren nicht zu seinen liebsten Beschäftigungen gehört.
Der Sitz ist der Gruppe 1 zugeordnet und somit geeignet für Kinder von 9-18 kg oder ca. dem Alter von 9 Monaten bis 4 Jahren.
Wir sind also absolut überzeugt vom Britax King II LS und würden ihn auch unseren Freunden weiterempfehlen.

PRODUKT HIGHLIGHTS

  1. Eingebaute Sicherheit ohne Kopfzerbrechen – Das 5-Punkt-Gurt-Sicherungssystem mit Licht- und Tonindikator hilft Ihnen, Ihr Kind mit der korrekten Spannung für eine sichere und angenehme Reise anzugurten
  2. Einfache Installation – mit klappbarer Sitzschale und patentiertem Autogurt-Spannsystem
  3. Optimaler Schutz – Spezial-Schulterpolster und tiefe, weich gepolsterte Seitenwangen
  4. Einfache Einstellung – höhenverstellbare Kopfstütze und Schultergurte mit Einhandeinstellung
  5. Komfort in allen Positionen – mehrfach verstellbare Sitzpositionen
  6. Praktische Handhabung an erster Stelle – schnell abnehmbarer Bezug, Aus-und Einfädeln der Gurte entfällt

KING II LS BR Feature image 2016

Bild: www.britax-roemer.de

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sabrina 5. Dezember 2016 at 11:04

    Da haben wir ja was gemeinsam! Noel ist auch kein großer Fan vom Autofahren! Haben uns für den Cybex Sirona entschieden, da kann man auch jetzt noch gegen die Fahrtrichtung gucken was ja besseren Schutz gewährt und später dann umdrehen! Zudem ist der sehr praktisch weil man ihn zu sich drehen kann, das erleichtert den Einstieg! Der hat auch eine Isofix Base die ich persönlich ja sehr gut finde, da dadurch ein Falscheinbau bei nicht so geübten Personen wie Oma und Opa verhindert wird!

    LG einfachsabrina

    • Reply lotti 6. Dezember 2016 at 13:42

      Ich gebe dir vollkommen Recht damit, dass die Iosfix-Befestigt einen richtigen Einbau gewährleistet, aber bei dem Britax Römer ist die Vorrichtung Solo einfach, da kann man gar nix falsch machen und auch ungeübte Oma’s und Opa’s hatten bisher keine Probleme. 🙂
      Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit

    Leave a Reply

    *