Baby

Altersgerechte Entwicklung

12. Juli 2016

Sollte Emil nicht schon krabbeln können? Und warum kann er eigentlich noch nicht sitzen? Er ist doch schon fast 11 Monate, da sollten die Kinder ja eigentlich schon mehr können, als Emil.

Sollte, könnte, hätte, müsste…. Jaja…der Konjunktiv, wie schön er doch ist.

Beschreibt er doch eben genau das Mögliche und nicht das, wie es tatsächlich sein soll!

Es ist doch so, man liest in Ratgebern, unterhält sich mit anderen Müttern, bekommt es in den Medien vorgelebt, wie das eigene Kind sich altersgerecht entwickeln sollte. Vergessen wird dabei jedoch, dass jedes Kind ein Individuum ist und sich in seinem eigenem Tempo entwickelt. Manche Kinder sind früher in Ihrer Entwicklung und andere, wie auch Emil, sind eher langsam.

Emil guckt sich alles genau an, beobachtet sehr viel. Von Bewegung hält er einfach nicht so viel. Seine comfort-zone ist eben das Liegen auf dem Rücken und das Spielen mit den Füßen. Wer geht schon gern aus seiner comfort-zone raus?

Seit gut 3 Wochen robbt er sich jetzt durch die Welt und erkundet seine Umgebung, manchmal sieht es aus wie eine Mischung aus Robben und Krabbeln, der Hintern geht hoch und es wird Schwung mit den Knien genommen. Der Oberkörper bleibt jedoch immer am Boden. Macht das was? Nein! Er hat da halt seine eigene Technik und findet krabbeln einfach noch nicht so interessant.

Emil sitzt total gerne, jedoch kann er sich nicht alleine halten. Er hat leider immer noch das Problem, dass er sich steif macht, wenn er unsicher ist und sich somit aus dem Sitz einfach nach hinten fallen lässt. Und wie wir alle wissen, sollte man Kinder nicht sitzen lassen, solange sie sich selbst nicht halten können. Tja, das macht unzufrieden.

Was jedoch noch unzufriedener macht, ist die Tatsache, dass alle immer besser wissen, was mein Kind schon können sollte. Es wird von fremden Menschen nach Ursachen dafür gesucht und die Fähigkeit als Mutter in Frage gestellt.

Ich kann von Glück sagen, dass meine Familie nicht so ist und wir von den wichtigsten Personen gesagt bekommen, dass jedes Kind sein eigenes Tempo hat und wenn Emil erst mit 1 1/2 Jahren sitzen kann, dann ist das so. Das wird schon seine Gründe haben und aus medizinischer Sicht, ist sein Körper einfach noch nicht so weit. Das hat absolut nichts mit der falschen Erziehung zu tun.

Trotzdem macht man sich Gedanken darüber, ob man versagt haben könnte, aber das habe ich ja schon hier beschrieben.

Also liebe Mütter, gebt Euren Kindern die Zeit, die sie brauchen und den Freiraum, um selbst zu lernen. Irgendwann können alle Kinder sitzen, laufen, selbstständig essen. Wir kriegen das schon hin!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Ari 17. Juli 2016 at 11:32

    Liebe Christina, macht dir da mal keine Sorgen. Dein Emil ist perfekt ud entwickelt sich wunderbar. Ich kenne das auch von meinem Freundeskreis, dass sich jedes Kind wirklich ganz anders entwickelt. Ich drücke, euch. Ari

  • Leave a Reply

    *